Historie

FLÖRSHEIMER TRADITION WIRD FORTGEFÜHRT

 

Die Villa in der Altkönigstraße 2 wurde 1905 von Georg Kohl III., einem Flörsheimer Bauunternehmer, im Auftrag von Kaiser Wilhelm II. zur Eröffnung eines Postamtes gebaut.

 

Das kaiserliche Postamt entwickelte sich schnell als Dreh- und Angelpunkt zur Versendung von Briefen, Paketen und zur Kommunikation ins Kaiserreich. Große Telegraphenmaschinen waren unter dem Dach des Hauses installiert und sogar ein Fernsprecher wurde eingerichtet.

 

Doch der Zahn der Zeit und die fortschreitende Technik führten dazu, dass die Funktion als Postamt aufgegeben wurde. Nach mehreren Besitzerwechseln eröffnete Herr Rechtsanwalt und Notar Thomas Moll im Jahre 1978 eine Kanzlei, die er bis 2017 erfolgreich führte.

 

Die Tradition des Hauses als Dienstleistungsforum wird nun durch uns mit der Errichtung eines Zahnzentrums in Flörsheim fortgesetzt. Wir danken Herrn Thomas Moll, dass er unsere Ideen und Vorstellung zur Weiternutzung des geschichtsträchtigen Gebäudes begrüßte und uns bei der Planung unterstützte.

 

Die Anfänge des Zahnzentrums liegen im Jahr 2015. Nach verschiedenen beruflichen Stationen setzten wir, Dr. Dagmar Müller und Dr. Christoph Müller, unseren lang gehegten Traum in die Tat um: Die Gründung einer eigenen Praxis auf qualitativ höchstem Niveau.

Nach einigen Monaten der Suche überzeugte uns die Praxis von Dr. Erhardt Hildebrandt, der sich dazu entschlossen hatte, sein berufliches Lebenswerk nach 40 Jahren erfolgreicher Zahnmedizin in jüngere Hände zu übergeben. Im Juli 2017 erfolgt die Übernahme mit dem Ziel, die traditionelle Zahnmedizin mit dem etablierten Prophylaxekonzept fortzuführen und um weitere Schwerpunkte der Oralchirurgie und Kieferorthopädie zu bereichern.

Der Eigenname Zahnzentrum soll auf das harmonische Zusammenspiel der zahnärztlichen Fachdisziplinen und der historischen Komponente der wundervollen Altbauvilla „Altes Kaiserliches Postamt“ hinweisen.